Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


2 Kommentare

Never Surrender- Gib nicht auf.

Never Surrender


Manchmal stürmt so Vieles auf einen ein, dass es sich türmt und ein gangbarer Weg in weiter Ferne scheint. Es knubbelt sich und alles ist wie verknotet. Undurchsichtig, überwältigend, erschlagend. Wo ist ein Weg? Wo das Licht am Horizont?


In uns. Ich glaube fest, es ist in jedem von uns. Das Licht und der Friede.
Also, Never Surrender, gib nicht auf. Gib nicht auf, an den Frieden zu glauben, an das Licht am Ende des Tunnels.

Never Surrender

Sometimes so much storms at you that it piles up and a viable path seems a long way off. It bumps up and everything is knotted. Opaque, overwhelming, daunting. Where is a way? Where is the light on the horizon?


In us. I firmly believe it’s in each of us. The light and the peace.
So, Never Surrender, don’t give up. Don’t give up believing in peace, in the light at the end of the tunnel.

Never Surrender

Never Surrender, Acrylic and Marblepowder on canvas, 70x 70 cm

Let your heart fill with joy and wonder


4 Kommentare

Turbulence

Turbulent, aber nicht unbedingt chaotisch, so präsentiert sich für mich derzeit das Leben in Coronazeiten. Im Würfelbecher sind zwar dieselben Würfel wie zuvor, doch sie werden neu gemischt und oftmals ist das Ergebnis völlig anders, als von uns gewohnt…und befremdend. Man muss sich erst einmal herantrauen und hinsehen, ehe man sich getraut auch anzunehmen, was dort vor uns liegt.

Das Alleinsein, was jetzt zu Coronazeiten oftmals die schwerste Hürde ist,  muss nicht weh tun und kann ein Durchgang zu etwas Neuem sein. „Doorway“, meine liebe „Sister in art“, Janet, sprach kürzlich in ihrem Blog übers solche Doorways, die sich öffnen, wenn man hindurchgeht.

Es ist eine Zeit voller Herausforderungen und neuer Chancen, voller Unsicherheit, aber auch Hoffnung. Wir haben es in unseren Händen, das Beste aus dem zu machen, was uns das Leben bietet. Lasst es uns versuchen…das Beste, was auch immer das für uns jeweils sei.

Turbulent, but not necessarily chaotic, this is what life in Corona times is like for me at the moment. The dice cup contains the same dice as before, but they are shuffled anew and the result is often completely different from what we are used to … and strange. You first have to dare to look and see before you dare to accept what lies ahead of us.

Being alone, which is often the toughest hurdle in Corona times, doesn’t have to hurt and can be a passage to something new. „Doorway“, my dear „Sister in Art“, Janet, recently spoke on her blog about such doorways that open when you walk through them.

It is a time full of challenges and new opportunities, full of uncertainty, but also hope. It is in our hands to make the most of what life has to offer. Let’s try … the best, whatever it is for us at a time.

Turbulence

Turbulence
Acrylic on 400g/m2 heavy carton
96x 66 cm

Let your heart fill with joy and wonder


12 Kommentare

Stormy

Stormy

Orkane hatten wir zuletzt  viele hier im Westen Deutschlands, doch auch im privaten Leben gestaltete es sich ganz schön böig.

Stürmische Zeiten kennt jeder im Leben, ist es nicht so?

Kaum ist das eine Gewitter überstanden, kommt der nächste Sturm um die Ecke. Keine Rede mehr von Flaute. Es windet ohne Unterlass und weht auch viel von altem Staub aus unbekannten Winkeln. Weht Liebgewordenes einfach fort, ob wir wollen, oder nicht.

Es schmerzt.
Nichts bleibt, wie es war. Das Neue macht Angst. Eine Zeit bricht an, sich neu zu entdecken. Vielleicht wird nachher Vieles leichter? Heller? Unerwartet strahlend?

Hoffnung trägt.
Auf jeden Fall ist jeder Augenblick ganz frisch, wie neugeboren. Bereit, von uns gelebt zu werden.
Lassen wir uns überraschen. Und seien wir sanft zu uns.

„Vivo nunc“ sagt mein Bruder dazu : „Ich lebe jetzt.“
Ja.

Stormy


We have had many hurricanes here in western Germany, but it was also very gusty in private life.

Everyone knows stormy times in life, isn’t it?

As soon as a thunderstorm is over, the next storm comes around the corner. No more talk of doldrums. It winds incessantly and also blows a lot of old dust from unknown angles. Blows away loved ones, whether we like them or not.

It hurts.
Nothing stays the way it was. The new is frightening. A time is coming to rediscover yourself. Maybe a lot will be easier afterwards? Brighter? Shining unexpectedly?

Hope carries.
In any case, every moment is fresh, like newborn. Ready to be lived by us.
Let us surprise. And let us be gentle with ourselves.

„Vivo nunc“, my brother says: „I live now“.
Yes.

Stormy

Stormy Acrylic on canvas 80x 80 cm

Impressionen:

Let your heart fill with joy and wonder


11 Kommentare

Ich bin so sprachlos…I am so speechless

Ich bin so sprachlos…

so ohne Worte und trage alles, was grad ist, ganz tief in meinem Herzen.
Farben lass ich für mich sprechen. Sie sind meine Buchstaben, bilden Worte und erzählen ihre Geschichten.
Hier die Geschichte von „Little Blue“ und Little Blue II“

I am so speechless …

so without words and carry everything that is just deep in my heart.
I let colors speak for me. They are my letters, they form words and they tell their stories.
Here is the story of „Little Blue“ and Little Blue II „

Ich wünsche euch allen eine ganz wunderbare Weihnachtszeit, mit Plätzchenduft und Kerzenschein im Kreise eurer Lieben.
I wish you all a wonderful Christmas time, with the scent of cookies and candlelight in the circle of your loved ones.

Let your heart fill with joy and wonder


6 Kommentare

Vater Rhein- Father Rhine

Vater Rhein- Father Rhine

Für meinen Vater…For my Dad.

Vater Rhein
Acrylic on canvas
100x 100 cm

Impressionen:

Let your heart fill with joy and wonder. ❤


3 Kommentare

Sakura zeigt sich in der Saatchi Collection

Sakura Kirschblüten wehen in der Saatchi Collection „New This Week“.
Solch eine Freude.
Sakura cherry blossoms waft in the Saatchi Collection „New This Week“
Such a pleasure!

Let your heart fill with joy and wonder