Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


10 Kommentare

Ein überraschender Fund…A surprising find

Ein überraschender Fund

manchmal ist das ja so, dass man ganz unerwartet auf etwas Schönes stößt und genau so erging es mir gestern, als ich im Atelier, ganz hinten, in einer dunklen Ecke, zur Wand gedreht zwei Bilder stehen sah. Ich hatte sie ganz vergessen und wusste längst nicht mehr, was ich da eigentlich gemalt hatte, drehte sie also um …und war ehrlich gesagt baff. *Wow*, dachte ich mir, das schaut richtig gut aus.

A surprising find

sometimes it’s so that you come unexpectedly to something beautiful and just as happened to me yesterday when I saw in the studio, at the back, in a dark corner, turned to the wall standing two paintings. I had completely forgotten about it and did not remember what I had actually painted, so turned it around … and frankly was baffled. * Wow *, I thought, that looks really good. 

No. 434 Diptychon Backside

Wie lange stand es dort, unentdeckt? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, doch manches braucht wohl Zeit, um zu reifen…im Stillen, ganz für sich und jetzt leuchtet die No. 434  kraftvoll aus dem Inneren in die Welt. Schaut nur:

Diptychon No. 434

How long was it there, undetected? I can not remember anymore, but some things may take time to mature … in silence, all for itself and now the No. 434 shines powerful from the inside into the world. Just look:

 

Diptychon No. 434

No. 434 Diptychon, 120 x 80 cm, Acrylic on canvas

 

No. 434 Diptychon

No. 434 Diptychon left side/panel

No. 434 Diptychon right side/panel

 

Zwei weitere Bilder sind noch in Arbeit/Two more pictures are still in progress

 

Bald wieder mehr aus meinem Atelier. Bis dahin habt ein schönes Wochenende und genießt die Zeit.
Soon again from my studio. Until then have a nice weekend and enjoy the time. 🙂


7 Kommentare

Sommersonnensprenkel funkelt herein…Sommersonnensprenkel sparkles in

„Sommersonnensprenkel“ hat sich direkt vom gleissenden Sonnenlicht, das über die Strohballen auf den Kornfeldern am Niederrhein tanzte, auf die Leinwand gegossen. Hier fühlt es sich pudelwohl und sprüht vor Lebensfreude. Guckt doch mal:

„Sommersonnensprenkel“ which means  translated something like „Summersunspeckles“ has poured directly onto the canvas from the glistening sunlight that danced over the bales of straw on the corn fields on the Lower Rhine. Here it is delightfully well and sparkles with zest for life. Have a look:

Sommersonnensprenkel
Acrylic on canvas
90×90 cm

Sommersonnensprenkel

Jedesmal, wenn ich zu meinen Eltern fuhr und die dampfende schwirrende Hitze über dem Asphalt wabern sah, die Glitzerfunken der Sonne in den Blättern der Kopfweiden, die die Strassen säumten und auf den strudelnden Wellen des Rheins dümpelnd, überkam mich eine Woge des Glücks.

Every time when I drove to my parents and saw the steaming, buzzing heat billowing over the asphalt, the glittering sparks of the sun in the leaves of the pollarded willows that lined the streets and bobbing on the swirling waves of the Rhine, a wave of happiness came over me.

Manchmal muss ich nur die Augen öffnen, da sein, nur einfach da sein, das genügt schon um dem Glück wieder Raum in mir zu geben.

Sometimes I just have to open my eyes, be there, just be there, that’s enough to give room for happiness.

Hier habe ich noch ein paar „Sommersonnensprenkel“-Impressionen für euch.

Here I have a few some „summer sunspot“ impressions for you.

 

Und wer will, darf jetzt gern einmal in mein Atelier blinzeln. And who wants, may now like to blink in my studio.

 

 

Insight into the studio

Habt alle eine schöne Zeit. Have a nice time.

 


25 Kommentare

Fast drei Monate…Almost three month…

Fast drei Monate lag mein Vater sehr krank im Krankenhaus und es ist nicht so, dass es nun schon alles ausgestanden wäre, aber er befindet sich auf dem Wege der Besserung und ist endlich wieder Zuhause. Lange Zeit sah es nicht sehr gut aus und es war für die ganze Familie eine aufreibende und auch intensive Zeit. Meist fuhr ich zweimal die Woche zu meinen Eltern, besuchte dort zuerst meinen Vater im Krankenhaus, ehe ich anschließend zu meiner Mutter fuhr.
Eine große Freude in diesen angespannten Tagen, war mir die Fahrt an den Niederrhein, durch die, trotz anhaltender Dürre,saftigen Rhein Auen, wo auf den Feldern die Strohballen im Sonnenlicht glänzten, gleich neben den friedlich grasenden Kühen.

Almost three months my father was very ill in the hospital and it’s not that it’s all over now, but he is on the road to recovery and is finally back home. For a long time it did not look very good and it was a stressful and intense time for the whole family. I usually went to see my parents twice a week, visited my father in the hospital first, and then drove to see my mother.
A great joy in these tense days, was the trip to the Lower Rhine, through which, despite prolonged drought, lush Rhine floodplains, where in the fields the bales of straw shone in the sunlight right next to the peacefully grazing cows.

 

Gewundene Dorfstrassen schmiegen sich dort an den schlängelnden Rhein, die kleine Dorfkirche von „Götterswickerham“ bettet sich gemütlich in einer sanften Kurve, ehe sich die Strasse zu der Deichkrone hin öffnet und den Blick auf den regen Schiffsverkehr freigibt. Nur noch halb beladen dürfen dort die Schiffe verkehren, da aufgrund der anhaltenden Trockenheit der Rhein einen rekordverdächtigen Tiefststand von nur noch 2 Metern hat.

Winding village streets nestle there on the meandering Rhine, the small village church of „Götterswickerham“ bends comfortably in a gentle curve, before the road opens to the dike crown and opens the view of the busy shipping traffic. Only half-loaded may the ships operate there, as due to the continuing drought the Rhine has a record-breaking low of only 2 meters.

Ein paar Fotos habe ich hier für euch/ here a few photos for you :

 

Ein kleines Video habe ich von der Fahrt von meinem Heimatort, Spellen-Ork am Rheindeich entlang über Mehrum nach Götterswickerham mitgebracht:

I brought you a little video from my drive from my hometown, Ork, through Mehrum till Götterswickerham.

 

Gemalt? Aber ja, gemalt habe ich auch. Hier ist eins der Bilder, die bereits fertig und bei Saatchi gelistet sind:

Painted? But yes, I painted too. Here is one of the pictures that are already finished and listed at Saatchi: 

„Tanz mit Nietzsche“

Tanz mit Nietzsche, Acrylic on unstretched linen, 81x 160 cm

 

 

 

Einige Bilder sind noch in Arbeit und warten auf Vollendung. Some pictures are still in progress and waiting for completion. 🙂

Pinselwäsche

 

Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit und konntet den Sommer richtig genießen ?! Ich freue mich schon darauf, wieder mehr von euch zu lesen, nachdem ich in den letzten Wochen keine Gelegenheit mehr dazu hatte. Sonnige Grüße und habt weiter eine schöne Zeit!

I hope you had a nice time and could really enjoy the summer ?! I’m looking forward to reading more of you again after having no opportunity to do so in the last few weeks. Sunny greetings and have a nice time!

 


12 Kommentare

Heute…Today…

Heute…Today…next step:

next step

next step

Erst einmal eine kleine Pause…first a little break 🙂

Sitzen und gucken...sit and look

Sitzen und gucken…sit and look

Für heute Feierabend…for today it is done..

Feierabend für heute...


3 Kommentare

Weiter gehts… It goes on…

Weiter gehts…

…noch mehr Weiss…und Rot…. und Schwarz..

even more white and red …. and black ..

next step

next step

 

…und dann wollte sich eine neue Ge-Schicht-e darüber legen… And then a new story wanted to lay over it

further steps..a new story

further steps..a new story

 

Es bleibt spannend…The suspense continues


5 Kommentare

Es muss groß sein…It must be big

Es muss groß sein…

Endlich wieder einmal aus den Schultern heraus mit ungebremstem Schwung arbeiten…ein dreifach „Hoch“ auf einen großen Raum mit hohen Decken, doch nun musste es auch so gehen…in meinem „kleinen“ Atelier….und es ging:
300x 160 cm  ist die Leinwand ausgerollt und schon will sich Farbe in dicken Schichten darauf gießen und pastellig aquarellieren. Die Anfänge sind gemacht, nun bin ich neugierig, wie es weiter geht..

It must be big

Finally once again working from the shoulders out with unbridled momentum a triple high“ in a large room with high ceilings, but now it had to go so in my small“ studio …. and it went :
300x 160 cm is the canvas rolled out and immediately wants the color to pour on it in thick layers and very gently soft watercolor. The start has been made, now I‚m curious how it goes on ..


19 Kommentare

Ich male wie verrückt…. I paint like crazy …

Ich male wie verrückt…

Wie im Rausch malt es sich in den letzten Tagen und ich kann kaum mehr die Farben beiseite legen. Gleich mehrere Bilder sind in Arbeit und eines hat sich inzwischen dermaßen gewandelt, dass ich jetzt selber erst noch einmal nachschauen musste, wie es überhaupt einmal begonnen hatte.
Hier unten auf dem Foto, so war der Anfang…und viele Leben scheint dieses Bild seither gelebt zu haben, viele Geschichten trägt es in sich und ist doch im Kern auch unberührt davon geblieben.

I paint like crazy

As in a frenzy it paints itself in the last few days and I hardly can put the colors aside. Several paintings are in work and one has become so changed that I even had must look again how it had ever even begun. Here below in the photo, so was the beginning … and many lives seems it to have lived since then, many stories it carries within and yet is in the core also remains unaffected thereof.

 

 

In Arbeit...Work in progress First steps...Metamorphosis Number 1

In Arbeit…Work in progress
First steps…Metamorphosis Number 1

Zwischenzeitlich schaute es so aus…Metamorphose Nummer eins oder zwei könnte man sagen…doch das Ende bleibt noch verhüllt. In the meantime it looked like this..the metamorphosis number one or two you can say….but the final end remains concealed.

Step two...right in the picture

Step two…right in the picture

 

step three

step three

Ich kann euch versprechen, es hat sich schon wieder komplett verwandelt…I can promise you, it has already completely transformed.

😀