Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


10 Kommentare

Und dann war da noch was Kleines…And then there was something small

Und dann war da noch was Kleines, was sich in die Welt entwickelt hat. Gekleidet in Blau, Purpur-Orange mit einem verwegenen Spritzer Weiss kommt es jetzt daher und wartet auf seinen Platz an einer Wand.

And then there was something small that has developed into the world. Dressed in blue, purple-orange with a daring splash of white, it now comes and waits for its place on a wall.

🙂

No. 432 Acrylic on canvas 24x 30 cm

 

No. 432 In meinem Atelier * On a small easel in my studio.

 

 


18 Kommentare

Fun like Pollock – Homage an Jackson Pollock- Homage to Jackson Pollock

Fun like Pollock– Homage an Jackson Pollock

Es hat so viel Spaß gemacht, dieses kleine „Sweetie“ Bildchen zu malen. Über viele Tage hinweg hat es sich stetig verändert und immer neu gewandet, bis es nun zum Schluss zur Homage an Jackson Pollock geriet.

Ganz unbeabsichtigt. Und mit solch einem Spaß.
Und als der kleine süße Farbschatz dann testweise an der Wand hing musste ich sehr an meinen Künstlerfreund Sam Radja denken, der mit großer Akribie wundervolle Farbspritzbilder erschafft.

Hier findet ihr den kleinen Süßen *Fun like Pollock*  bei Saatchi und könnt ihn euch dort auch einmal an der Wand hängend betrachten:

*klick:Fun like Pollock*

Fun like Pollock– Homage to Jackson Pollock

It was so much fun to paint this little „sweetie“ picture. Over many days it has been steadily changing and always new dressed until now came to the conclusion to pay tribute to Jackson Pollock.

Inadvertently. And with such fun.
And when the little sweet color treasure then hung on the wall as a test, I had to think very much of my artist friend Sam Radja, who created with great meticulousness wonderful spray painting.

Here you can find the little sweetheart *Fun like Pollock* at Saatchi and you can also see him hanging there on the wall:

*click: Fun like Pollock*



5 Kommentare

Es muss groß sein…It must be big

Es muss groß sein…

Endlich wieder einmal aus den Schultern heraus mit ungebremstem Schwung arbeiten…ein dreifach „Hoch“ auf einen großen Raum mit hohen Decken, doch nun musste es auch so gehen…in meinem „kleinen“ Atelier….und es ging:
300x 160 cm  ist die Leinwand ausgerollt und schon will sich Farbe in dicken Schichten darauf gießen und pastellig aquarellieren. Die Anfänge sind gemacht, nun bin ich neugierig, wie es weiter geht..

It must be big

Finally once again working from the shoulders out with unbridled momentum a triple high“ in a large room with high ceilings, but now it had to go so in my small“ studio …. and it went :
300x 160 cm is the canvas rolled out and immediately wants the color to pour on it in thick layers and very gently soft watercolor. The start has been made, now I‚m curious how it goes on ..


8 Kommentare

Und hier ist die zweite „Eruption“…And here is the second „Eruption“…

And here is the second „Eruption“

…ein verspielter, wilder Ausbruch des Lebens…
Mir kam es im Malen so vor, als sei dies eine „junge Seele“…ein Irrwisch, der sich ungezähmt und völlig vorbehaltlos ins Dasein stürzte, alles so nahm, wie es kommt, das „Dunkle“, wie das „Helle“. Ganz genau wissend, dass jede Emotion ihn zwar bewegen kann, doch niemals im Innersten verletzen. Es ist immer heile, selbst in großen Stürmen.

Kleiner Irrwisch, ich lieb dich.

And here is the second „Eruption“

a playful, wild outburst of life
It seemed to me in painting as if this is a young soul“ a whirlwind which untamed and completely unreservedly plunged itself into existence, everything adopted how it come, the Dark“ as the Bright“ , exactly knowing that every emotion can move him though, but never hurt the innerst Being. It is always intact, even in big storms.

Little whirlwind, I love you.

Hier ist sie…here it is: No. 409/ Eruption

No. 409/ Eruption Acrylic on canvas 90x 60 cm

No. 409/ Eruption
Acrylic on canvas
90x 60 cm

You can see it at Saatchi

No. 409/ Eruption Acrylic on canvas 90x 60 cm

No. 409/ Eruption
Acrylic on canvas
90x 60 cm


6 Kommentare

…und dann wirds doch ganz anders … and then it will be quite different…

und dann wirds doch ganz anders…

Ich liebe das!

Wenn Bilder sich in ihrem eigenen Tempo entwickeln. Wie sie es wollen und so, wie die Hand geführt wird vom Namenlosen und ihren eigenen Tanz mit Pinsel und Farben aufführt. Ich beobachte nur und freue mich daran…bin oftmals ganz verzaubert, wenn ich wie aus einem Traum erwache und sehe, was sich da gemalt hat. So häufig ist es ganz anders, als es der Anfang des Bildes vermuten ließ.

Heute war es so. Und so viel Emotionen hatten mich bewegt, sind auf die Leinwand geflossen…es war reinster Tanz des „Derwisch“ und auch Meditation zugleich.

and then it will be quite different

I love that!

When images evolve at their own pace. How they want it and the way the hand is performed by the Nameless and performs their own dance with brush and colors . I only observe and look forward to it … I am often quite enchanted if I like waking from a dream and see what has been painted here. So often it is quite different as it suggested the beginning of the painting.

 

Ob es nun fertig ist, weiss ich noch nicht…es wird sich zeigen.  … Whether it’s finished, I do not know yet it time will tell

😉


7 Kommentare

Endlich wieder Farbe an den Händen…Finally again color on your hands …

Endlich wieder Farbe an den Händen…

Gleich drei Bilder sind in Arbeit und eines davon ist eine Übermalung, die mir ganz besonderen Spaß macht. Seit Monaten stand dieses Bild an einen Stuhl im Atelier gelehnt herum und wusste selber genau, dass es so, wie es *jetzt* ist nicht bleiben will, nur wie es sich verwandel möchte, war noch lang nicht klar.

Heute dann fand ganz von allein die Farbe ihren Weg aufs Bild und hat sich nur erst einmal feucht aufs alte Bild gelegt…nun harren wir beide der Dinge die da noch kommen mögen 🙂

Finally again color on your hands

Three images are in progress and one of them is an overpainting which makes me very special pleasure. For months, this was leaned to a chair in the studio and knew himself exactly that as it is * now * it does not want to remain, just as it would like to Transform was long unclear.

Today then took all by itself the color their way onto the screen and has only once placed moist on the old picture now we both wait for things which desire still to come 🙂

 


23 Kommentare

*Willkommen* …*Welcome*!

No. 406

Inspiriert von der momentanen Flüchtlingskatastrophe, all dem Leid, den Vorurteilen, den Ängsten, die dort sagen, es käme Unheil auf die Länder zu, die den Flüchtlingen neue Heimat bieten…ebenso ist es möglich, dass die neuen Kulturen eine Bereicherung sind in all ihren unterschiedlichen Farben und Gutes aus dem erwächst, was sich gerade in vielen Ländern dieser Welt abspielt,vor allem scheint es mir ein Gebot der Menschlichkeit zu sein, den Mitmenschen in Not eine helfende Hand zu reichen.

Was wir derzeit erleben sehe ich als Chance und Herausforderung zugleich und eine so bezeichnete „Flutwelle an Flüchtlingen“ suggeriert eine überwältigende Katastrophe, wo es doch nur eine Welle im unendlichen Ozean des Seins ist.

Wir, die wir satt und friedlich in unserem Heim sitzen müssen keine Angst haben vor den Menschen in nasser Kleidung, ohne Schuhen an den nackten Füssen und mit kaum mehr als Hoffnung auf ein Über-Leben im Gepäck.
Eines scheint mir jedenfalls gewiss, um mit der somalischen Dichterin Warsan Shire zu sprechen: „Eltern setzen ihr Kind nur in ein Boot, wenn es auf dem Meer sicherer ist als auf dem Land“

In diesem Sinne: *Willkommen*!

 

No. 406

Inspired by the current refugee disaster, all the suffering, the prejudices, the fears, saying there it would come harm to the countries that offer the refugees a new home it is also possible that the new cultures are an enrichment in all its various colors and good grows out of what is happening precisely in many countries in the world, especially it seems to me to be a humanitarian imperative to reach out to fellow human beings in need a helping hand.

We who are fed up and peacefully sitting in our home must not be afraid of the people in wet clothes, without shoes on bare feet and with little more than hope for an overlife  in his luggage.


One thing seems certain to me anyway, to talk with the Somali poet Warsan Shire: Parents put their child only in a boat when it is safer at sea than on land“

In this sense: *Welcome*!

No. 406 Acrylic on canvas 100x 120 cm

No. 406
Acrylic on canvas
100x 120 cm

http://www.saatchiart.com/art/Painting-No-406/695057/2723852/view#

*Feel free to share and comment. Have a colorful time and stay in love*