Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


6 Kommentare

Blauer Weg- The Blue Way

Blauer Weg


Dieses Bild ist inspiriert von der herausfordernden Zeit der Covid-19-Pandemie. Einer Zeit voller Prüfungen und Schwierigkeiten, einer Zeit der Suche nach neuen Wegen, die Gesundheit, Glück und Sicherheit bringen.

Ich hoffe, es ist auch eine Zeit des Findens: Hoffnung und Glück in uns selbst zu finden, in den kleinen und den großen Dingen.
Ich glaube an das Licht am Horizont.

Blue Way


This painting is inspired by the covid-19 pandemic time. A time full of trials and tribulations, a time of searching new ways bringing health and happiness and safety.

I hope it is a time of finding: finding hope and happiness in us selves, in the small things and the big ones.

I believe in the light on the horizon.

Blue Way, Acrylic and marker on unstretched raw canvas, 159x 93 cm

Let your heart fill with joy and wonder


2 Kommentare

Süßer Wahnsinn…Sweet Madness

Sweet MadnessSüßer Wahnsinn

Hören wir für einen Moment auf zu denken und lauschen nur dem Herzschlag und dem Lachen.
Let’s stop thinking for one moment and just listen to the heartbeat and the laughter.

Sweet Madness

Sweet Madness, Acrylic on Canvas, 100x 100 cm

Let your heart fill with joy and wonder


2 Kommentare

Never Surrender- Gib nicht auf.

Never Surrender


Manchmal stürmt so Vieles auf einen ein, dass es sich türmt und ein gangbarer Weg in weiter Ferne scheint. Es knubbelt sich und alles ist wie verknotet. Undurchsichtig, überwältigend, erschlagend. Wo ist ein Weg? Wo das Licht am Horizont?


In uns. Ich glaube fest, es ist in jedem von uns. Das Licht und der Friede.
Also, Never Surrender, gib nicht auf. Gib nicht auf, an den Frieden zu glauben, an das Licht am Ende des Tunnels.

Never Surrender

Sometimes so much storms at you that it piles up and a viable path seems a long way off. It bumps up and everything is knotted. Opaque, overwhelming, daunting. Where is a way? Where is the light on the horizon?


In us. I firmly believe it’s in each of us. The light and the peace.
So, Never Surrender, don’t give up. Don’t give up believing in peace, in the light at the end of the tunnel.

Never Surrender

Never Surrender, Acrylic and Marblepowder on canvas, 70x 70 cm

Let your heart fill with joy and wonder


Hinterlasse einen Kommentar

Winter bloom

Ein vielleicht vorerst letzter Wintergruß, der dem Frühling noch einmal mit schneeüberzuckerten Krokussen zuwinkt.

Perhaps a last winter greeting for the time being, waving to spring once more with crocuses covered in snow.

Winterbloom

Winter bloom, Acrylic on raw linen, 40x 40 cm

Let your heart fill with joy and wonder


Hinterlasse einen Kommentar

Welche Richtung…Which Direction

Hach, was hatte ich einen Spaß beim Malen dieses Bildes. Von einer großen Leinwand, die ich zuvor noch fertiggestellt hatte, blieben mir die großen, farbgetränkten Pinsel und es war mir einfach zu schade, die viele Farbe auszuwaschen. Also nahm ich mir flugs eine neue Leinwand, legte alle Pinsel kreuz und quer darauf und malte beidhändig!

Rechts ein Pinsel, links ein Pinsel und es entstand eine muntere Kommunikation zwischen diesen beiden Pinseln…fast, wie im menschlichen Er-Leben. Der eine will hier entlang, der andre dort hin und immer musste man zwischendurch neu abstimmen: „Welche Richtung“, „Which Direction“.

Ich finde, die beiden Pinsel haben das ganz prachtvoll gelöst, schaut selbst:

Oh, what a fun I had while painting this picture. From a large canvas that I had previously finished, I had the large, paint-soaked brushes and it was just too bad for me to wash out all the paint. So I quickly took on a new canvas, laid all the brushes criss-cross on it and painted with both hands!

A brush on the right, a brush on the left, and there was a lively communication between these two brushes … almost like in human experience. One person wants to go this way, the other there and you always had to re-vote in between: „Which Direction“.

I think the two brushes have solved that very well, see for yourself:

Impressionen: 

Let your heart fill with joy and wonder


4 Kommentare

Turbulence

Turbulent, aber nicht unbedingt chaotisch, so präsentiert sich für mich derzeit das Leben in Coronazeiten. Im Würfelbecher sind zwar dieselben Würfel wie zuvor, doch sie werden neu gemischt und oftmals ist das Ergebnis völlig anders, als von uns gewohnt…und befremdend. Man muss sich erst einmal herantrauen und hinsehen, ehe man sich getraut auch anzunehmen, was dort vor uns liegt.

Das Alleinsein, was jetzt zu Coronazeiten oftmals die schwerste Hürde ist,  muss nicht weh tun und kann ein Durchgang zu etwas Neuem sein. „Doorway“, meine liebe „Sister in art“, Janet, sprach kürzlich in ihrem Blog übers solche Doorways, die sich öffnen, wenn man hindurchgeht.

Es ist eine Zeit voller Herausforderungen und neuer Chancen, voller Unsicherheit, aber auch Hoffnung. Wir haben es in unseren Händen, das Beste aus dem zu machen, was uns das Leben bietet. Lasst es uns versuchen…das Beste, was auch immer das für uns jeweils sei.

Turbulent, but not necessarily chaotic, this is what life in Corona times is like for me at the moment. The dice cup contains the same dice as before, but they are shuffled anew and the result is often completely different from what we are used to … and strange. You first have to dare to look and see before you dare to accept what lies ahead of us.

Being alone, which is often the toughest hurdle in Corona times, doesn’t have to hurt and can be a passage to something new. „Doorway“, my dear „Sister in Art“, Janet, recently spoke on her blog about such doorways that open when you walk through them.

It is a time full of challenges and new opportunities, full of uncertainty, but also hope. It is in our hands to make the most of what life has to offer. Let’s try … the best, whatever it is for us at a time.

Turbulence

Turbulence
Acrylic on 400g/m2 heavy carton
96x 66 cm

Let your heart fill with joy and wonder