Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


3 Kommentare

It’s a new dawn, it’s a new day….

Die große Leinwand ist fertig, hat ihren Namen bekommen und darf hinaus in die Welt:

The big canvas is ready, got its name and may go out into the world:

It’s a new dawn, it’s a new day.

It’s a new dawn, it’s a new day
Acrylic on unstretched canvas
132,5 x 216 cm

 

Impressionen:

Hier findet ihr noch einmal alle Ge-Schicht-en die zu „It’s a new dawn, it’s a new day“ geführt haben.

Here you can find all the „stories“ that led to „It’s a new dawn, it’s a new day“.

*CLICK*

Und nun schauen wir, was der neue Tag uns bringt. Ganz egal, was hinter uns liegt, vor uns ist ein neuer Morgen mit neuen Chancen, Abenteuern und Möglichkeiten…voller Versprechen und Geheimnisse, die entdeckt werden wollen.
And now let’s see what the new day brings us. No matter what lies behind us, there is a new dawn ahead with new chances, adventures and opportunities … full of promises and secrets to be discovered.


Let’s „feeling good“


8 Kommentare

Meeresleuchten

Hier kommt es herein geschwommen: Meeresleuchten

…inspiriert von einem wundervollen Gedicht von Friedrich Hebbel steigt es aus dunklen Meerestiefen zu uns empor.

Inspired by a wonderful poem by Friedrich Hebbel, it rises from dark depths of the sea to us.

Meeresleuchten

 

Aus des Meeres dunklen Tiefen

Stieg die Venus still empor,

Als die Nachtigallen riefen

In dem Hain, den sie erkor.

 

Und zum Spiegel, voll Verlangen,

Glätteten die Wogen sich,

Um ihr Bild noch aufzufangen,

Da sie selbst auf ewig wich.

 

Lächelnd gönnte sie dem feuchten

Element den letzten Blick,

Davon blieb dem Meer sein Leuchten

Bis auf diesen Tag zurück.

 

Friedrich Hebbel

Meeresleuchten, Acrylic on canvas, 120x 100 cm

 

 


3 Kommentare

Flirrewirbelwind wirbelt herein…Flirrewirbelwind whirls in

Huii, es quirlt und wirbelt der Flirrewirbelwind herein.

Krapplack umsäumt seine Füße, die Mitte umsaust von Kornähren im flirrenden Licht.

Soviel Spaß hat es mir gemacht im nahen und rotgoldenen Herbst noch einmal einen Hauch von Sommererinnerung ins Bild zu bannen.

Sommerstürme fegten in diesem Jahr so  oft über unser Land und ließen das reife Korn im Wind tanzen.

Ich höre noch das sirrende Flirren in der Luft und rieche den satten Sommer im Nachklang. Herrlich.

Huiii, it’s whirls and swirls in the Flirrewirbelwind.

Krapplack fringes his feet, the center laps of ears of corn in the shimmering light.

So much fun it made me in the near and red golden autumn once again hint of summer memories into the picture.

Summer storms swept this year often over our land and let the ripe grain dance in the wind.

I can still hear the whirring flicker in the air and smell the summer lush in the aftertaste. Glorious.

 

Flirrewirbelwind

Flirrewirbelwind
Acrylic on canvas
90x 120 cm

 

Impressionen:

 ❤


8 Kommentare

„Bliss“ schmiss sich auf die Leinwand…“Bliss“ threw himself on the canvas

Die Pinsel wirbelten nur so über die Leinwand.

Ich kam kaum mit den Augen hinterher und hatte nur Freude, glucksende Freude in mir und große Stauneaugen über das, was dort entstand:

Bliss, so will es heissen, das Bild, was sich selbst geboren hat.

In Pink-Violett-Orange hat es sich gewandet, eine Schaumkrone Weiss im Haar, Ultramarin an den Strümpfen und Phtaloblau um die Taille.
Bliss, wenn alle Gedanken enden, der Verstand steht still und ruht…in sich selbst…die Welt verschwindet in einem See unendlichen Friedens…flirrendes Licht…schäumende Glückseligkeit: Liebe.

Bliss, Acrylic on canvas 100x 100cm

The brushes swirled over the canvas.

I barely followed my eyes and had only joy, chortle joy in me and big wondering eyes about what was there:

Bliss, it’s saying, the image, which has given birth itself.

In pink-purple-orange it has dressed itself with a white foam in the hair, ultramarine on the stockings and phthalic blue around the waist.
Bliss , when all thoughts end, the mind stands still and resting …in itself …. the world disappears in a lake of infinite peace … shimmering light … foaming bliss: love.

 


9 Kommentare

Be free, dream wild….

Selten ließ sich ein Bild so lang bitten, bis es mir seinen Titel verriet.

Seit einer Woche schon wartete die große Leinwand darauf, sich euch zu zeigen und wollte erst einen Namen tragen, den es euch präsentieren kann. Schon hatte ich mich entschieden, das Bild namenlos in die Welt zu schicken, als es mir im wahrlich letzten Moment doch noch seinen Titel zuflüsterte.

Rarely has an painting hesitated for so long to tell me his title.

For a week already, the big screen was waiting to show itself to you and wanted to first wear a name that it can present to you. I had already decided to send the picture nameless into the world, when it finally whispered its title to me at the last moment.

Ganz stolz strafft es jetzt seine Schultern und lacht euch farbsprühend zu:

Be free, dream wild!

It proudly tightens his shoulders and laughs at you with a splash of color:

Be free, dream wild!

Acrylic on unstretched canvas
123x 160 cm

 

Hier zeigt es sich euch noch ganz pur und an anderen Wänden:

Here it shows itself to you completely pure and on other walls:

 

 

In diesem Sinne: träumen wir wild und leben frei, meine lieben Freunde .Lassen wir unsere Flügel nicht beschneiden. Habt ein schönes Wochenende und genießt jeden Augenblick.

In this sense, we dream wild and live free, my dear friends. Let’s not prune our wings. Have a nice weekend and enjoy every moment.

 


10 Kommentare

Ein überraschender Fund…A surprising find

Ein überraschender Fund

manchmal ist das ja so, dass man ganz unerwartet auf etwas Schönes stößt und genau so erging es mir gestern, als ich im Atelier, ganz hinten, in einer dunklen Ecke, zur Wand gedreht zwei Bilder stehen sah. Ich hatte sie ganz vergessen und wusste längst nicht mehr, was ich da eigentlich gemalt hatte, drehte sie also um …und war ehrlich gesagt baff. *Wow*, dachte ich mir, das schaut richtig gut aus.

A surprising find

sometimes it’s so that you come unexpectedly to something beautiful and just as happened to me yesterday when I saw in the studio, at the back, in a dark corner, turned to the wall standing two paintings. I had completely forgotten about it and did not remember what I had actually painted, so turned it around … and frankly was baffled. * Wow *, I thought, that looks really good. 

No. 434 Diptychon Backside

Wie lange stand es dort, unentdeckt? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, doch manches braucht wohl Zeit, um zu reifen…im Stillen, ganz für sich und jetzt leuchtet die No. 434  kraftvoll aus dem Inneren in die Welt. Schaut nur:

Diptychon No. 434

How long was it there, undetected? I can not remember anymore, but some things may take time to mature … in silence, all for itself and now the No. 434 shines powerful from the inside into the world. Just look:

 

Diptychon No. 434

No. 434 Diptychon, 120 x 80 cm, Acrylic on canvas

 

No. 434 Diptychon

No. 434 Diptychon left side/panel

No. 434 Diptychon right side/panel

 

Zwei weitere Bilder sind noch in Arbeit/Two more pictures are still in progress

 

Bald wieder mehr aus meinem Atelier. Bis dahin habt ein schönes Wochenende und genießt die Zeit.
Soon again from my studio. Until then have a nice weekend and enjoy the time. 🙂


7 Kommentare

Sommersonnensprenkel funkelt herein…Sommersonnensprenkel sparkles in

„Sommersonnensprenkel“ hat sich direkt vom gleissenden Sonnenlicht, das über die Strohballen auf den Kornfeldern am Niederrhein tanzte, auf die Leinwand gegossen. Hier fühlt es sich pudelwohl und sprüht vor Lebensfreude. Guckt doch mal:

„Sommersonnensprenkel“ which means  translated something like „Summersunspeckles“ has poured directly onto the canvas from the glistening sunlight that danced over the bales of straw on the corn fields on the Lower Rhine. Here it is delightfully well and sparkles with zest for life. Have a look:

Sommersonnensprenkel
Acrylic on canvas
90×90 cm

Sommersonnensprenkel

Jedesmal, wenn ich zu meinen Eltern fuhr und die dampfende schwirrende Hitze über dem Asphalt wabern sah, die Glitzerfunken der Sonne in den Blättern der Kopfweiden, die die Strassen säumten und auf den strudelnden Wellen des Rheins dümpelnd, überkam mich eine Woge des Glücks.

Every time when I drove to my parents and saw the steaming, buzzing heat billowing over the asphalt, the glittering sparks of the sun in the leaves of the pollarded willows that lined the streets and bobbing on the swirling waves of the Rhine, a wave of happiness came over me.

Manchmal muss ich nur die Augen öffnen, da sein, nur einfach da sein, das genügt schon um dem Glück wieder Raum in mir zu geben.

Sometimes I just have to open my eyes, be there, just be there, that’s enough to give room for happiness.

Hier habe ich noch ein paar „Sommersonnensprenkel“-Impressionen für euch.

Here I have a few some „summer sunspot“ impressions for you.

 

Und wer will, darf jetzt gern einmal in mein Atelier blinzeln. And who wants, may now like to blink in my studio.

 

 

Insight into the studio

Habt alle eine schöne Zeit. Have a nice time.