Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


15 Kommentare

Tiny Art- Häusken…Tiny art- house

Gestern war mein „Ideen-Tag“. Ich kenne das schon. An solchen Tagen sprudeln so viele Ideen gleichzeitgig herein, dass ich gut schauen muss, welche davon sich nach vorne drängelt, um zuerst verwirklicht zu werden und gestern hatte das „Tiny-art-Häusken“ den ersten Platz erwischt und durfte ins Licht der Welt hinein.

Yesterday was my „Ideas-day.“ I already know that. On such days so many ideas bubble in at the same time that I have to look well, which of them pushes forward to be realized first and yesterday the „Tiny-art house“ had caught the first place and was allowed into the light of the world.

Vor etlichen Monaten schon hatte ich einmal solche kleinen, unscheinbaren, aber knuffigen Sperrholz Vogelhäuschen erworben. Zu klein, um Vögeln tatsächlich als Brutplatz zu dienen, aber witzig genug, um den Weg mit mir nach Hause zu finden 😀

Several months ago, I had once acquired such small, inconspicuous but cute plywood birdhouses. Too small to actually serve birds as a breeding ground, but funny enough to find the way home with me 😀

 

 

Und jetzt war es soweit, meine Pinsel strichen rechts und links und vorne und hinten, oben wie unten Farbe auf. Rot, Gelb, Grün und Blau, ein Sprenkel Weiss und Spritzer Schwarz. Ihr hättet mich juchzen hören können, sooo viel Spaß hatte ich und habe ich noch immer dabei.

And now the time had come, my brushes painted right and left and front and back, up and down in color. Red, yellow, green and blue, a speck of white and splashes of black. You could have heard me squeal, I had sooo much fun and I still have it.

Ich habe natürlich Fotos für euch…so viele Fotos, dass auch hier eine Auswahl schwer fällt. aber ich fange mal an. Schaut nur:

Of course I have photos for you … so many photos that even here a selection is difficult. but I’ll start. Just look:

 

Sind sie nicht knuffig? Ich bin so verliebt in diese winzigen Häuschen, ich könnte glatt selbst dort einziehen 😀


Are they not cute? I’m so in love with these tiny little houses, I could smoothly move in there myself. 😀


31 Kommentare

Holzskulptur…und jetzt ist es fertig! …Wood sculpture…and now it’s finished!

Holzskulptur….und jetzt ist es fertig….Wood sculpture…and now it’s finished…the:

*Broken- un- broken*

Je mehr ich daran gearbeitet habe, desto inniger ist mir dieses „Stück Holz“ ans Herz gewachsen und zunehmend erschien es mir nicht mehr allein als ein Synonym für das Unwetter und seine Verwüstungen, sondern für das Leben schlechthin, was allzu oft Verwüstungen und Verwundungen in den persönlichen Lebensgeschichten hervorbringt.


The more I worked on it, the closer to me this „piece of wood“ grown to love and, increasingly, it no longer seemed to me only as a synonym for the storm and its devastation, but for life itself, which all too often devastation and injuries in personal life histories can bring forth.

Tiefe Einschnitte zeigt dieses Holz, dunkle Kerben, Verwundungen, hier schlug es das Un-Wetter, so, wie es eben auch das Leben „schlägt“…und doch wird stets aus allem, was wie ein „Ende“ scheint, ein neuer Anfang geboren…als Ganzes, mit ungebrochener Energie….und jedes noch so kleine Teil macht aus dem Ganzen ein Kunstwerk…was nichts anderes ist, als eine ins Leben gebrachte Schöpfung…etwas aus sich selbst heraus Ge-schöpftes…ein Ge-schöpf.

Kein Teil ist entbehrlich, kein Stückchen überflüssig, alles ist in sich Vollkommen und perfekt, die tiefen Schluchten im eingeschnittenen Holz ebenso, wie die unversehrte Rinde…

Verwundet, ja, aber *broken- un- broken* !

Deep cuts shows this wood, dark notches, wounds, here it hit the Unweather, as it just „beats“ the life … and yet is always out of everything what such seems an „end“ born a new beginning as a whole, with unbroken energy …. and every little part makes the whole a work of art … which is nothing more than a creation brought to life .

No part is unnecessary, no bit superfluous, everything is perfect in itself and completely, the deep gorges cut in the wood as well as the intact bark

Wounded, yes,  but *broken-un-broken*!

 


8 Kommentare

Holzskulptur Teil 2 …Wood sculpture Part 2 …

Gesägt, gefeilt, geschmirgelt… Hier ein paar kleine „Einblicke“….fast fertig 🙂

Sawed, filed, sanded …Here are a few little „insight“ …. almost finished 🙂

 


4 Kommentare

Weiter gehts…

Neue Leinwände sind vorhin geliefert worden und ein Kribbeln im Bauch und Mal-Lust sind gleich beigepackt gewesen. 🙂  Mit nur 60x 60 cm im Format erscheinen sie mir momentan recht winzig, da ich eher noch die Großformate gewöhnt bin, aber ich lasse mich mal überraschen…das wird schon!

It continues

New canvases have been delivered just now and a tingling sensation in the abdomen and Painting desire have been equally enclosed. 🙂 With only 60x 60 cm in the format they seem to me currently quite tiny, since I still have the large formats‚m more used to, but I let me surprise it will come!

080blog

Und noch ein wenig rumgespielt hab ich…mit dem „Pinselkopf II“, der ja noch nicht fertiggestellt immer noch auf Vollendung wartet und sich bislang ganz tapfer gegen Staubflocken zur Wehr gesetzt hat. 🙂

And yet I‚ve played around a bit with the „Brush Head IIwhich is not finished yet still waiting on completion and up to now  braveley defends himself against dust balls. 🙂

Ausserdem ist da ja auch noch das Schalbrett….und die vorbereiteten Dosen…alles wunderbare Möglichkeiten, dem kalten Keller und der „Lu-po-fo“ fern zu bleiben *lach*

Moreover there’s always the shuttering board …. and the prepared tins … all wonderful waysto stay away from the cold cellar and the Lu-pofo“ * laughs *🙂

096blog


2 Kommentare

Warum nicht einfach bunt…

….hab ich mich gefragt und die Zweige für unseren Pinselkopf gleich eingefärbt. Leuchten sie nicht ganz wunderbar?

 

Why not simply colorful …

…. I asked me and the branches for our paintbrush head immediately dyed. Do they not shine quite wonderfully?

007blog

Und hier noch einmal die bisherigen Schritte:


4 Kommentare

Das Schalbrett ist da…

Lang ersehnt und gestern wurde es gebracht: das Schalbrett.

Erst einmal mussten die durchgeschlagenen Nägel gesichert werden. Gottseidank gibt es nach wie vor noch vereinzelt Weinflaschen mit Korken.  😉

Nun schau ich mal, was werden will…ebenso wie bei „Pinselkopf II“, der sich auch noch in Bearbeitung befindet. Ein paar Ausschnitte aus rohem Anfangsstadium:

 

 

The „….“ is there …
(and I have no idea how ….“ means in English.)

Long awaited and yesterday it was brought: the „…- board“.

First of all the nails had to be secured. Thank God there are still a few  wine bottles isolated with corks. 😉

Now I look what will be as well as for „Brush Head II„, which also is still in progress. A few excerpts from crude initial stage:


Hinterlasse einen Kommentar

…a star is born ;-)

Nun ja, noch nicht ganz ein „star“, aber immerhin schon einmal mit „buntem Fuß“!  🙂

Stück für Stück geht es weiter  mit Dosen und Gedöns und wie man sieht, wurde es heute auch etlichen Farbrollen „zu bunt“.

Nun warte ich noch auf die restlichen Materialien, damit ich alles zusammen montieren kann und dann darf alles Gedöns auf die Ausstellung, mit der ich Anfang März eine Galerie-Eröffnung begleite.

Mir liegt ja immer am Herzen, nicht nur meine Bilder in den jeweiligen Raum zu hängen, sondern auch mit den Materialien umzugehen, die ich am Ort des Geschehens vorfinde und da dieses mal die Ausstellung einem Maler-Fachgeschäft angegliedert ist, lag es nahe, mit Dosen, Pinsel und Farbrollen-Gedöns zu werkeln und daraus etwas zu erschaffen.

Noch bin ich mitten drin…aber es wird.

 

 

Well, not quite a star“, but at least once before with colorful foot“! 🙂

Piece by piece continues with tins and Gedöns and as you can see, it was now also several paint rollerstoo colorful“.

Now I am still waiting for the remaining materials so that I can assemble everything together and then all the fuss may exhibit, with the beginning of March, I accompany a gallery opening.

Me lies always at heart, not just hang my pictures in the room, but also deal with the materials I find at the scene and because of this, the exhibition is sometimes affiliated with a paintshop, it was close, pottering with cans, brushes and paint rollers fuss and to create something.

Still, I‚m right in the middle but it will.