Vera Komnig

Art/ Paintings and more…


15 Kommentare

Tiny Art- Häusken…Tiny art- house

Gestern war mein „Ideen-Tag“. Ich kenne das schon. An solchen Tagen sprudeln so viele Ideen gleichzeitgig herein, dass ich gut schauen muss, welche davon sich nach vorne drängelt, um zuerst verwirklicht zu werden und gestern hatte das „Tiny-art-Häusken“ den ersten Platz erwischt und durfte ins Licht der Welt hinein.

Yesterday was my „Ideas-day.“ I already know that. On such days so many ideas bubble in at the same time that I have to look well, which of them pushes forward to be realized first and yesterday the „Tiny-art house“ had caught the first place and was allowed into the light of the world.

Vor etlichen Monaten schon hatte ich einmal solche kleinen, unscheinbaren, aber knuffigen Sperrholz Vogelhäuschen erworben. Zu klein, um Vögeln tatsächlich als Brutplatz zu dienen, aber witzig genug, um den Weg mit mir nach Hause zu finden 😀

Several months ago, I had once acquired such small, inconspicuous but cute plywood birdhouses. Too small to actually serve birds as a breeding ground, but funny enough to find the way home with me 😀

 

 

Und jetzt war es soweit, meine Pinsel strichen rechts und links und vorne und hinten, oben wie unten Farbe auf. Rot, Gelb, Grün und Blau, ein Sprenkel Weiss und Spritzer Schwarz. Ihr hättet mich juchzen hören können, sooo viel Spaß hatte ich und habe ich noch immer dabei.

And now the time had come, my brushes painted right and left and front and back, up and down in color. Red, yellow, green and blue, a speck of white and splashes of black. You could have heard me squeal, I had sooo much fun and I still have it.

Ich habe natürlich Fotos für euch…so viele Fotos, dass auch hier eine Auswahl schwer fällt. aber ich fange mal an. Schaut nur:

Of course I have photos for you … so many photos that even here a selection is difficult. but I’ll start. Just look:

 

Sind sie nicht knuffig? Ich bin so verliebt in diese winzigen Häuschen, ich könnte glatt selbst dort einziehen 😀


Are they not cute? I’m so in love with these tiny little houses, I could smoothly move in there myself. 😀


31 Kommentare

Holzskulptur…und jetzt ist es fertig! …Wood sculpture…and now it’s finished!

Holzskulptur….und jetzt ist es fertig….Wood sculpture…and now it’s finished…the:

*Broken- un- broken*

Je mehr ich daran gearbeitet habe, desto inniger ist mir dieses „Stück Holz“ ans Herz gewachsen und zunehmend erschien es mir nicht mehr allein als ein Synonym für das Unwetter und seine Verwüstungen, sondern für das Leben schlechthin, was allzu oft Verwüstungen und Verwundungen in den persönlichen Lebensgeschichten hervorbringt.


The more I worked on it, the closer to me this „piece of wood“ grown to love and, increasingly, it no longer seemed to me only as a synonym for the storm and its devastation, but for life itself, which all too often devastation and injuries in personal life histories can bring forth.

Tiefe Einschnitte zeigt dieses Holz, dunkle Kerben, Verwundungen, hier schlug es das Un-Wetter, so, wie es eben auch das Leben „schlägt“…und doch wird stets aus allem, was wie ein „Ende“ scheint, ein neuer Anfang geboren…als Ganzes, mit ungebrochener Energie….und jedes noch so kleine Teil macht aus dem Ganzen ein Kunstwerk…was nichts anderes ist, als eine ins Leben gebrachte Schöpfung…etwas aus sich selbst heraus Ge-schöpftes…ein Ge-schöpf.

Kein Teil ist entbehrlich, kein Stückchen überflüssig, alles ist in sich Vollkommen und perfekt, die tiefen Schluchten im eingeschnittenen Holz ebenso, wie die unversehrte Rinde…

Verwundet, ja, aber *broken- un- broken* !

Deep cuts shows this wood, dark notches, wounds, here it hit the Unweather, as it just „beats“ the life … and yet is always out of everything what such seems an „end“ born a new beginning as a whole, with unbroken energy …. and every little part makes the whole a work of art … which is nothing more than a creation brought to life .

No part is unnecessary, no bit superfluous, everything is perfect in itself and completely, the deep gorges cut in the wood as well as the intact bark

Wounded, yes,  but *broken-un-broken*!