Vera Komnig

Art/ Paintings and more…

Eine Woche mit „Rücken“, neuen Bildern und Igel…A Week with „backs“, new paintings and hedgehog babies……

56 Kommentare

Mehr als eine Woche war ich ausser Gefecht gesetzt und hatte so stark „Rücken“, dass ich meist mit einem Heizkissen und Decke um die Schultern ruhig gesessen habe, obwohl mir die begonnenen Bilder unter den Nägeln brannten.

Hach, aber nun habe ich gestern und heute endlich wieder einmal zum Pinsel greifen können und zwei der zuvor begonnenen Bilder fertig gestellt. Ich zeige sie euch gleich, aber vorher muss ich euch unbedingt noch erzählen, dass wir in diesem Jahr zwei kleine Igelbabies in unserem Garten haben.

Gestern kamen sie überraschend nachmittags aus dem Gebüsch gekrochen und einen von ihnen bekam ich sogar vor die Kamera…hier ist der kleine Kerl:

More than a week I was put out of action and had so much backsthat I usually sat quietly with a heating pad and blanket around her shoulders, though I burned the images started under the nails.

Hach, but now I have yesterday and today finally had to pick up the brush and completed two of the previously begun paintings. I ‚ll show you, but first I must tell you, that we have this year two small hedgehog babies in our garden.

Yesterday they surprisingly came in the afternoon crawled out of the bushes and one of them I even got in front of the camera here is the little guy:

Wie versprochen, hier nun auch noch die zwei frisch fertiggestellten Bilder, die ich heute auch bereits bei der Saatchi Gallery gelistet habe…As promised, here are also the two freshly finished paintings, I have now also already listed at the Saatchi Gallery:

 

http://www.saatchiart.com/art/Painting-No-348/695057/2176819/view

http://www.saatchiart.com/art/Painting-No-350/695057/2176831/view

Autor: Vera Komnig

Ich bin diplomierte Grafik Designerin und freie Künstlerin, die für ihr Leben gern in Farbe schwelgt, schwimmt, sie atmet und "trinkt", spürt und riecht. Ich liebe es, kreativ schöpferisch tätig zu sein und dem "Flow" zu folgen und gehe gerne auch mit "ungewöhnlichen" Materialien um.

56 Kommentare zu “Eine Woche mit „Rücken“, neuen Bildern und Igel…A Week with „backs“, new paintings and hedgehog babies……

  1. Liebe Vera, ich liebe dein gelbes Bild jetzt schon 🙂 schad dass ich keinen Platz dafür in meiner Wohnung habe 😦
    Und der Kleine ist wirklich sehr süß 🙂
    VlG,
    Eleni

    Gefällt 1 Person

  2. Das „Gefällt mir“ bezieht sich natürlich nur auf Igel und Bilder – nicht auf den Rücken!

    Gefällt 1 Person

    • Oh, Mirarallalla, du Liebe! Herzlichen Dank!

      Ja, gestern gab es dann doch auch noch einen kleinen Rück(en)faall…wahrscheinlich war das Malen doch noch ein wenig verfrüht und der Rücken hat lautstark protestiert. Nun bin ich wieder „brav“, auch wenns schwer fällt und hülle mich in Heizkissen und Decke und harre der guten Dinge, die da hoffentlich baldigst auftauchen werden.

      Ich wünsche dir einen schönen Freitagabend und erholsames Wochenende. Noch soll uns das Wetter ja mit goldenem Oktobersonnenschein verwöhnen. 🙂

      Gefällt mir

  3. Ist der niedlich. Rücken habe ich auch gerade, macht keinen Spaß am PC zu sitzen.

    LG Mathilda

    Gefällt mir

    • Oh, Mathilda, sorry, dein Kommentar ist in meinem Spam Ordner gelandet und ich habe es jetzt erst entdeckt.
      Hoffentlich hat sich dein Rücken- wie bei mir auch- inzwischen wieder gebessert!!

      Ganz lieben Gruß von
      Vera 🙂

      Gefällt mir

      • Och nee, leider nein, war heute wieder zur KGG, dazwischen hatte ich viele Termine bei einem tollen Orthopäden, der mir gezielt unter MRT Spritzen gab, die mir aber nicht halfen…bin bei der letzten Sitzung ohnmächtig geworden.
        Bei der letzten KGG hatte ich dann in der Nacht so schlimme Schmerzen im KNIE, dass ich mich aufraffte, um eine Tablette zu nehmen, hat gewirkt und heute haben wir auf die Beinpresse verzichtet, dafür Rücken und Bauch und Lymphdrainage.
        Ist alles schiet….ich kann damit leben 🙂

        Gefällt mir

      • Och Mensch, das tut mir sehr leid, Mathilda!!

        Bei so starken Rückenschmerzen, die auch nicht auf Injektionen unter MRT ansprechen, denke ich immer an Magen und/oder Triggerpunkte. Ist bei dir denn mal der Magen untersucht worden?
        Und falls da alles in Ordnung ist, hast du dann mal eine Triggerpunktmassage versucht? Gerade, wenn Schmerzen plötzlich auch ausstrahlen und unter Behandlung nicht besser werden, können Triggerpunkte eine Ursache sein.
        Hilft dir denn Wärme?

        Ich wünsche dir allerschnellste und gute Besserung, liebe Mathilda!!

        Gefällt mir

      • Magen in Ordnung, habe aber schon seit früher Kindheit mit Rücken zu tun.
        Skoliose, Nierenbeckenentzündung, alles im Kindesalter und dann ein Beinbruch…fatal, danach wurde mir ein künstliches Kniegelenk eingebaut, natürlich auch mit Komplikationen. was solls, nach drei Jahren konnte ich endlich wieder normal gehen 🙂
        Das zählt, der Rest ist unwichtig geworden, auch mein vieler Sport 🙂 ❤

        Gefällt mir

      • Ach, du lieber Himmel, da hast du ja eine große Leidens-Krankheitsgeschichte schon hinter dir.
        Hoffen wir, dass sich jetzt ein neues Kapitel in deinem Lebensbuch aufschlagen mag…mit viel Gesundheit, Leichtigkeit und Freude.

        Ich wünsch es dir von ❤

        Gefällt mir

      • Na klar, das wird alles und vieles bleibt, aber ich bin eben ganz zuversichtlich und enorm streng mit mir…den Rest kann ich nicht ändern, die anderen auch nicht….leider 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Glad you are back with a healing back, Vera. Take good care of yourself. Even the „little guy“ wishes you well. 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Och Vera! Mensch, das tut mir ja Leid mit Deinem Rücken – gute Besserung!!!!!! (Das wirkt jetzt auch rückwirkend!)

    Aber: Wenn Du danach immer solche Bilder malst, ist es das ja fast schon wert, oder?

    Meine Güte: Diese Göttin (No. 350) hat es mir aber auch auf den ersten Blick angetan! So stolz, so erhaben, so elegant und leicht – herrisch gleitet sie durch die Lüfte. Kraftvoll und gleichzeitig elegant findet sie neben all ihrer Macht dennoch die Schönheit der Welt. Hinter sich läßt sie eine Welt der Verklärung, der Ästhetik und Harmonie, die man im vermeintlichen Chaos oft erst nicht zu finden vermag: Das Gleichgewicht der Dinge! *schmachtschwärmanhimmel*
    Erhaben und stolz, temperatmentvoll und weise, entfesselt und überbrodelnd: Eine echt Göttin!

    Gefällt 1 Person

    • Boah….sprachlos. Was für ein wuchtiger Kommentar, Molly!! Da möchte ich doch tatsächlich liebend gerne einmal alle deine und eure so unglaublich fantasievollen Kommentare zu meinen Bildern sammeln und veröffentlichen. Einzigartig, deine/ eure Kreativität!! Danke, du Göttin der wohlklingenden Worte. 🙂

      Gefällt mir

      • Ach Vera! Ich mag mit Worten halbwegs umgehen können, aber das ist in etwa so, als könnte ein Äffchen eine Nuss mit Hilfe eines Steins öffnen!
        Unsere menschlichen Worte sind so fehlerhaft, so ungenau! Und noch in einer Millionen Jahre werde ich nie genau das ausdrücken können, was ich denke und fühle! Zu fehlerhaft ist unsere Sprache, es gibt so viele Zweideutigkeiten, so viele Mißverständnisse, so viele Dinge, die man einfach nicht mit Worten sagen oder vermitteln kann!
        Deshalb bewundere ich Kunst und deshalb hat der (Affen-)Mensch irgendwann einmal angefangen, Kunst zu erschaffen: Weil es eben möglich ist, mit einem einzigen Bild, mit einer Statue, einem Schmuckstück oder einer Schnitzerei mehr zu sagen, als man es je mit Worten sagen könnte!
        Was Du mir mit manchen Bildern vermittelst, werde ich nie genau in Worte fassenkönnen!
        Und deshalb bist Du die Künstlerin und ich die, die staunend danebenstehst und einfach nur genießt und staunt! 🙂

        Gefällt 1 Person

  6. Der Kleine ist wirklich bezaubernd, und sehr gut fotografiert !

    Gefällt 1 Person

  7. oh der Igel ist ja goldig…. ich lieeebe Igel. Wenn sie sich zusammenrollen legen sie ihre Pfötchen über Nase und Augen *schmacht*

    Gefällt 1 Person

    • Was für eine schöne Beschreibung, Jezabel :-). Da seh ichs gleich vor mir, wie der kleine Kerl mit seinen Pfötchen die Augen und Nase bedeckt 🙂

      Ja, ich finde Igel auch sehr niedlich und mag sie sehr in meinem Garten. Seit nun schon über 10 Jahren haben wir regelmäßig ein Igel Paar bei uns, die getrennt jeweils im eigenen Igelhaus schlafen und auch überwintern, aber diesesmal seh ich zum erstenmal kleine Babys und freue mich sehr darüber 🙂

      Hab einen schönen Feiertags-Freitag 🙂

      Gefällt mir

  8. Do look after your back, Vera. Love your paintings and adore the little guy!

    Gefällt mir

  9. Cute little hedgehogs and a pair of wonderful paintings…the perfect Sunday afternoon post. Thanks for sharing Vera.

    Vijay

    Gefällt mir

  10. Vera, i’m sorry your back was hurting… I have a lot of pain from mine too. It really ruins your day. However, this adorable little guy surely made you smile — it made me grin. 😀 Hugs

    Gefällt 1 Person

    • Thank you very much for your warm words, Teagan . Now in this moment, the little hedgehog babies are on our terrace and feed her egg mixture, what I made for them. I hear them smack 🙂

      I wish you a nice evening 🙂

      Gefällt mir

  11. Das gelbe Bild finde ich auch wunderschön und richtig toll kommentiert von Molly! Süß auch der Igel, wirklich putzig 😉
    lg, Reni

    Gefällt 1 Person

  12. ich hoffe, es geht dir in der Zwischenzeit wieder besser, liebe Vera. Die kleinen sind putzig, müssen noch genügend futtern, damit sie den Winter gut überstehen können. Mir gefallen deine neuen Kompositionen. ❤ -liche Grüsse Ernst

    Gefällt 1 Person

    • Lieben Dank, ERnst.

      Ja, Gottseidank geht es dem Rücken inzwischen deutlich besser, auch, wenn ich noch etwas vorsichtug sein muss und ein wenig mit „angezogener Handbremse“ arbeite 🙂

      Die Igelbabys sind wirklich so zauberhaft und da ich mir Sorge mache, ob und wie die kleinen Stachelbälle nur die lange Winterruhe überstehen sollen, habe ich begonnen, sie mit gekochtem Ei und speziellem Igelfutter zu verwöhnen 🙂

      Nun bekommen sie allabendlich ihr Abendbrot draussen auf die Terrasse gestellt und nach 2-3 Stunden können wir den blankgeleckten Pappteller wieder rein holen *Lach*

      <3- liche Grüße auch an dich 🙂

      Gefällt mir

  13. Oh, those hedgehog photos are precious! Hope your back is better. You have the most brilliant paintings! Your blog is beautiful!

    Gefällt 1 Person

  14. So erzwungene Ruhe hat schon was, kann ich dir nachfühlen. Ich hab seit Ende Juni Schulter, mal mehr, mal weniger und ich brauche viel Geduld. Obwohl ich nicht ganz so ruhig halten muss oder kann wie du, ich muss mich sogar bewegen, damit die Region durchblutet wird. Still halten ist da nur zeitweise hilfreich, trotz der Schmerzen. Aber wie auch immer…

    Ich mag deine beiden Bilder und kann mir total die Freude vorstellen, die es gemacht hat sie zu malen.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das Malen macht mir große Freude und schön, wenn die Bilder das dann auch ausstrahlen.
      Herzlichen Dank für deinen Besuch und gute Besserung für deine Schultern!!

      🙂

      Gefällt mir

    • Da hast du natürlich recht, dass eine Schulter ausreichen kann, um einen zur Verzweiflung zu treiben. Ich vermute auch, dass es eine „frozen shoulder“ ist und hoffe, es bleibt bei der einen. Hab gelesen, dass manche es beidseits haben. Die Schmerzen wechseln recht stark, aber nachts sind sie meisten am unangenehmsten. Aber das weißt du ja dann gut aus eigener Erfahrung. Wie lange hat es bei dir gedauert, bis sich eine jeweils wieder regeneriert hatte und hast du während dessen Physio gemacht oder so?

      Gefällt mir

      • Es dauerte leider recht lange…viele Monate lang und sollte sogar operiert werden, aber Gottseidank habe ich mich dagegen entschieden.
        Ich kann dir wärmstens eine Triggerpunkt Therapie empfehlen, denn so seltsam es vielleicht auch klingen mag, so ist doch die Ursache, oder eine der Ursachen von solchen Schulterschmerzen in der Muskulatur zu finden. Muskeln, die sich verhärten und einen „falschen Zug“ ausüben, wodurch sich Gelenkkapseln und Sehnen entzünden.

        Ich habe damals durch Mund zu Mund Propaganda und nachdem ich schon monatelang etliche Orthopäden, Physiotherapeuten, Chirurgen etc „verschlissen“ hatte, einen Heilpraktiker gefunden, der eben besagte Triggerpunkttherapie durchführte.

        Später habe ich mir ein Fachbuch gekauft, wo alles sehr gut erklärt war und konnte dann alleine mit Hilfe eines Tennisballs alle Stellen „massieren“….und mache das bis heute!
        Für mich war es das Einzige, was wirklich geholfen hatte.

        Gefällt mir

      • Ganz ganz herzlichen Dank für deine Antwort! Was du sagst, klingt so richtig und stimmig für mich, genau so fühlt es sich an (falscher Zug und dadurch Reizungen / Entzündungen). Nur weiß ich nicht wie richtig angehen. Ich mach jetzt 4 Monate damit rum.
        Hab mir eben ein entsprechendes Fachbuch für die Triggerpunktbehandlung bestellt und denke, damit sollte ich weiter kommen. Ganz toll. Manchmal braucht es selbst Betroffene, um weiter zu kommen.
        Der Arzt meinte als erstes „schwere Blockade, wahrscheinlich schwere Arthrose“. Da ich im Moment alles selbst zahlen muss, hab ich außer einem Bluttest für die wichtigsten Werte noch nichts weiter machen lassen, auch kein Röntgen usw.
        Ich glaube, dein Tipp bringt mich weiter, das fühlt sich richtig an!

        Gefällt mir

      • Ach, das würde mich sehr freuen, wenn es dir hilft!! Vier Monate sind noch nicht so lang, dass deine Muskulatur irreparablen Schaden angerichtet hätte, natürlich sind 4 Monate viel zu viel, wenn man so starke Schmerzen hat. Das zermürbt!

        Es gibt auf Youtube auch hilfreiche Videos, wo man sehen kann, wie man mittels eines in einen langen Strumpf gesteckten Tennisballs sich selber massieren kann. Und wichtig: Immer nur in eine Richtung massieren, also entweder von oben nach unten,. von rechts nach links, aber nicht hin und her. Aber das wird in solchen Büchern auch gut erklärt.

        Ich kann dir nur Mut machen: das wird!! Konsequent mehrmals täglich diese spezielle Massage, auch und gerade des nachts, wenn man eh vor Schmerzen nicht schlafen kann und es wird sich langsam, aber sicher bessern.

        Ich drücke alle Daumen!! 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Liebe Vera,

        über eine Woche ist vergangen seit deinem Tipp und meinem inneren Aufhorchen. Auch wenn das entsprechende Buch für Lieferung heute angekündigt ist, habe ich seitdem bereits fleißig mit Tennisball und einem Kniestrumpf meine Schultern bearbeitet – was für ein Segen, kann ich dir sagen! Ich danke dir ganz ganz herzlich.

        Die betroffene Schulter links… Das ganze Schulterblatt rückwertig war voller schmerzhafter Knoten, das ist inzwischen völlig frei davon! Ich kann wieder schlafen und es wird in langsamen Schritten besser. Die „gesunde“ Schulter hab ich vorsichtshalber mit behandelt. Auch da gab es schmerzhafte Muskelknoten. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise verhindern konnte, dass die auch noch daher kommt, denn nun wurde sie durch die Behandlung bereits frühzeitig entlastet.

        Ich kann dir gar nicht sagen wie froh ich bin, auf deinen Tipp gestoßen zu sein. Das war wie eine Art Ausgang aus einem Martyrium, von dem ich nicht wusste, wie ich mich davon befreien könnte, auch wenn es „erst“ 4 Monate andauerte.

        Ganz liebe Grüße
        Marion

        Gefällt 1 Person

      • Ich freue mich so sehr, dass ich hier mit Tränchen in den Augen sitze, Marion. Bin mit dir so dankbar, dass das Martyrium ein Ende finden durfte!!!

        Hurra!!! 🙂

        Ein dreifach „Hoch“ auf Tennisball und Socke, jawohl 🙂 ❤

        Gefällt mir

      • Wie schön 🙂 ⭐ ❤
        Es berührt mich, dass du dich so sehr mitfreust.

        "Ein Ende" ist noch etwas früh. Ich bin noch nicht ganz beschwerdefrei und der Arm ist noch ziemlich bewegungs-eingeschränkt. Aber im Vergleich zu vorher ist es doch viel, viel leichter geworden. Und das einfach, weil du aufmerksam und mitfühlend genug warst, um das mit mir zu teilen, was dir geholfen hat. Ich bin guter Dinge, dass der Rest auch noch wird, mit Geduld und Tennisball und Kniestrumpf 😉

        LG, Marion

        Gefällt mir

  15. Love the hedgehog! xxx

    Gefällt mir

  16. Ich vermisse diese kleinen Igelchen, ich glaube nicht dass es die hier in USA giebt. Freut mich dass es deinem Ruecken wieder besser geht.

    Gefällt 1 Person

  17. Pingback: AB’s Awesomeness Award – Thank you all | Perspectives on Life, the Universe and Everything

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s